Die schönste Stadt an der US-Westküste

Veröffentlicht: April 18, 2015 in Uncategorized

Es gibt viele Städte in den USA, mehr als man denkt. Also nicht Städte generell, aber schöne Städte, die für Touristen interessant sind: New York, Chicago und Boston im Osten, Las Vegas, San Francisco, Los Angeles, San Diego und Seattle an der Westküste – und auch im Landesinneren gibt es mit Dallas beispielsweise die ein oder andere spannende City, Florida mit Miami und Orlando jetzt mal außen vor gelassen.

Doch welche der Städte ist die schönste? Konzentrieren wir uns bei dieser Frage auf die Städte an der Westküste, denn der Osten ist ein ganz anderes Kaliber, und dabei dann auch speziall auf den Südwesten, weil er die typische Route für Touristen darstellt: In welcher Stadt sollte man am meisten Zeit verbringen und warum?

Der Reihe nach: Für viele Urlauber ist San Francisco die schönste Stadt im Südwesten, weil sie ein wenig europäisch wirkt. Es gibt viele kleine und große Geschäfte, Busse und Bahnen, ein Stadtzentrum, in dem man sich zu Fuß von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit bewegen kann und vieles mehr. Auch das Essen ist multikulturell und nicht schlecht, dafür ist San Francisco aber sehr anstrengend zu Fuß aufgrund der vielen Berge und Täler. Außerdem ist das Wetter oft recht kühl und manche Ecken der Stadt wirken ein wenig siffig.

Dann gibt es Los Angeles, bekannt aus Film und Fernsehen wegen Hollywood, was auch das große Highlight der Stadt ist. Zudem gibt es ein paar schöne Parks mit den Universal Studios und Disneyland, aber auch das Meer und die Berge bei Santa Monica können sich sehr sehen lassen, genauso wie das Wetter. Der große Haken von LA: Man muss immer mit dem Auto von Ort zu Ort fahren, es gibt kein Stadtzentrum und der Verkehr ist furchtbar.

Las Vegas wiederum ist eigentlich gar keine Stadt, sondern nur eine lange Straße, an der sich zahlreiche Hotels und Etablissements zur Unterhaltung befinden. Das ist schön und gut, aber wer mehr als das erwartet, ist hier verkehrt, da kann das Wetter noch so gut sein.

Bleibt San Diego… das unserer Einschätzung nach die schönste Stadt im Südwesten der USA ist. Warum? Nun, auch San Diego hat ein schönes Stadtzentrum mit viel Kultur, es gibt gutes, mexikanisches Essen, tolle Strände, das Wetter ist fast immer gut und man kann sowohl zu Fuß als auch mit Auto, Bus und Bahn gut unterwegs sein.

Hat San Diego einen Haken? Höchstens, dass es nicht ganz so bekannt ist wie der Rest der USA und man die Sehenswürdigkeiten nicht aus dem Fernsehen kennt. Das bedeutet aber auch weniger Touristen und Besucher – und das ist ja dann doch eher ein Vorteil.

Ganz klar die beste City im Südwesten!

Advertisements

Update in Kürze

Veröffentlicht: Oktober 26, 2014 in Uncategorized

Der Autor dieser Website wollte sich lediglich mal wieder melden, dass er diese nicht vergessen hat. Ein Update folgt in Kürze!

Wie gut ist Oculus Rift DK2?

Veröffentlicht: August 16, 2014 in Bildschirme

In den vergangenen Wochen konnte ich das DK2 von Oculus Rift testen, um ein paar Vergleiche mit einem aktuellen Gaming Monitor zu ziehen: Ich hatte bereits das DK1 genau unter die Lupe genommen und war damals recht begeistert, sogar die Möglichkeit, dass es langfristig einen Spielebildschirm ablösen konnte, hatte ich in Betracht gezogen – doch nachdem ich das Developer’s Kit 2 genauer betrachtet habe, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Den Rest des Beitrags lesen »

BenQ XL2720Z Test & Review

Veröffentlicht: Mai 24, 2014 in Tests

Wie wir bereits mehrfach erklärt haben, gibt es abgesehen von der Größe im Grunde nur zwei nennenswerte Unterschiede zwischen Gaming Monitoren in den verschiedenen Preisklassen: Die Bildwiederholungsfrequenz, die zum einen darüber entscheidet, wie flüssig und flimmerfrei das Geschehen auf dem Bildschirm dargestellt wird, zum anderen maßgeblich dafür ist, ob der jeweilige Monitor in der Lage ist, echtes 3D darzustellen.

Während typische Geräte bis 24 Zoll ohne 3D nicht mehr als 200 Euro kosten müssen oder sollten, sind 3D-Geräte mit 120 bis 144 Hertz wesentlich teurer und können durchaus bis zu 500 Euro Eures Budgets für einen Gamer PC verschlingen, weshalb hier natürlich umso genauer ausgewählt werden sollte. Ob der beliebte BenQ XL2720Z eine gute Wahl darstellt, lest Ihr in diesem Test! Den Rest des Beitrags lesen »

Asus VS248H – Test & Review

Veröffentlicht: Mai 23, 2014 in Bildschirme

Der Asus VS248H steht in direkter Konkurrenz zum BenQ GL2450HT, handelt es sich doch auch bei ihm um einen Gaming Monitor in der Preisklasse um 150 Euro, der zwar grundsätzlich als Allrounder angeboten wird, aber aufgrund seiner Features, Input Lag und Bildqualität eine großartige Wahl für alle PC Spieler darstellt. Bleibt nur die Frage: Ist der Asus VS248H oder der BenQ GL2450HT besser, wenn man beide Geräte, die sich preislich auf nahezu exakt demselben Niveau befinden, gegenüber stellt? Dieser unabhängige Test versucht, diese Frage zu beantworten und Euch die Entscheidung für oder gegen das ein oder andere Gerät abzunehmen! Den Rest des Beitrags lesen »

BenQ GL2450HT – Test & Review

Veröffentlicht: Mai 23, 2014 in Tests

Natürlich wollen wir Euch auf dieser Seite nicht nur allgemeine Informationen rund um einen guten Gaming Monitor anbieten, sondern auch ganz gezielt einzelne Geräte einem Vergleichstest unterziehen. Sämtliche Tests werden in unserem eigenen Labor durchgeführt, allerdings testen wir natürlich nicht jeden Bildschirm, weil sich das nicht lohnen würde und wir Euch nicht mit belangloser Hardware langweilen wollen.

Stattdessen testen wir nur Monitore, die zur Oberklasse in ihrem jeweiligen Preissegment zählen und vergleichen diese untereinander, damit Ihr ihre jeweiligen Vor- und Nachteile besser einschätzen könnt. Den Anfang macht dieser BenQ GL2450HT Test, einem der besten Bildschirme für Gamer unter 200 Euro! Den Rest des Beitrags lesen »

Tut sich etwas auf dem Monitormarkt?

Veröffentlicht: Mai 9, 2014 in Bildschirme

Wer kennt dieses Gefühl nicht: Da hat man sich wochenlang ein neues Gerät ausgeguckt, das man unbedingt haben möchte, man hat zahlreiche Informationen darüber eingeholt und zig Vergleichstest gelesen, um auch auf jeden Fall die beste Hardware zum besten Preis zu bekommen. Endlich ist man sich absolut sicher, dass man genau dieses Gerät und kein anderes haben will, es liegt schon im virtuellen Einkaufswagen – und dann kommen die Zweifel: Was, wenn in ein paar Wochen der Preis gesenkt wird? Oder noch schlimmer: Was, wenn nächste Woche ein Nachfolgemodell angekündigt wird, das viel besser ist? Habe ich dann doch nicht das Beste gekauft? Mache ich einen Fehler? Den Rest des Beitrags lesen »

Bildschirm oder Fernseher?

Veröffentlicht: Mai 4, 2014 in Bildschirme

bildschirm tv FotoIn den vergangenen Wochen seit Gründung dieser Website sind zahlreiche Nachrichten in dieser Redaktion eingetroffen, die sich ein wenig darüber echauffieren, dass die Option, den eigenen PC an den Fernseher anzuschließen, anfangs einen Tick zu schnell abgetan wurde. Deshalb soll hier noch einmal darauf eingegangen werden, den heimischen Gaming PC per HDMI Ausgang der Grafikkarte an ein TV-Gerät anzuschließen. Dabei stellt sich zunächst die Frage: Handelt es sich bei dem TV um… Den Rest des Beitrags lesen »

Gaming Monitor: Top 3 bis 500 Euro

Veröffentlicht: April 22, 2014 in Bildschirme

Der Kauf eines Gaming Monitors zwischen 300 und 500 Euro will gut abgewogen sein, denn, wie bereits in unserem Artikel über die beiden Preisklassen geschrieben, erfüllt ein solcher Bildschirm zum Spielen im Grunde nur einen einzigen Zweck: Den des 3D Gamings.

Das mag mitunter sehr verlockend klingen, allerdings stellen sich dabei zwei Fragen: Ist nicht auch der hauseigene Fernseher bereits 3D-fähig und lässt er sich vielleicht mit dem PC verbinden? Und wenn nicht, ist nicht Virtual Reality, eine VR-Brille, die schon bald sinnvollere Investition? Ist 3D, wie wir es bisher kennen, nicht nur ein Kompromiss, ein Zwischenschritt auf dem Weg zur echten virtuellen Realität?

Diese Fragen sollten im Voraus klar beantwortet sein, denn allein für die zwei, drei kleinen Bonus-Features, mit denen ein so teurer Bildschirm aufwartet sowie für die höhere Bildwiederholfrequenz von 120 bis 144 Hz im 2D Betrieb ist der Preis eigentlich zu hoch.

Einschränkungen hin oder her, wenn Ihr Euch für den Kauf eines Gaming Monitors in dieser Preisklasse entschieden habt, wollt Ihr natürlich auch zu dem besten greifen, weshalb wir Euch auch hier die Top 3 der Bildschirme für bis zu 500 Euro vorstellen wollen! Den Rest des Beitrags lesen »

Der beste Gaming Monitor unter 200 Euro

Veröffentlicht: April 22, 2014 in Bildschirme

Wie bereits in unserem Artikel über die unterschiedlichen Preise von Bildschirmen erklärt, gibt es im Grunde nur zwei für Spieler wirklich relevante Preisklassen, wenn Sie einen neuen Gaming Monitor ihr Eigen nennen wollen. Natürlich wollen wir Euch aber auch die besten Geräte vorstellen, die wir selbst getestet haben, und beginnen mit der Kategorie bis 200 Euro: Wenn Ihr auf 120 und 144 Hz sowie 3D Fähigkeit verzichten könnt, welcher Bildschirm ist dann für’s Spielen die erste Wahl? Hier erfahrt Ihr es! Den Rest des Beitrags lesen »