Bildschirm oder Fernseher?

Veröffentlicht: Mai 4, 2014 in Bildschirme

bildschirm tv FotoIn den vergangenen Wochen seit Gründung dieser Website sind zahlreiche Nachrichten in dieser Redaktion eingetroffen, die sich ein wenig darüber echauffieren, dass die Option, den eigenen PC an den Fernseher anzuschließen, anfangs einen Tick zu schnell abgetan wurde. Deshalb soll hier noch einmal darauf eingegangen werden, den heimischen Gaming PC per HDMI Ausgang der Grafikkarte an ein TV-Gerät anzuschließen. Dabei stellt sich zunächst die Frage: Handelt es sich bei dem TV um…

  • einen LCD-Fernseher oder…
  • einen Plasma-Fernseher?

Diese Frage muss zuerst beantwortet werden, denn wenn es sich bei dem TV-Gerät um einen der vergleichsweise seltenen Plasma-Fernseher handelt, muss gut abgewogen werden, ob es wirklich wert ist, den eigenen Computer daran anzuschließen. Denn wie viele Spieler und Technikexperten zweifellos wissen, leiden Plasma-Geräte bis heute unter dem so genannten Einbrenneffekt, der auch mit neuester Technologie in den besten Modellen von Panasonic, Samsung und LG nicht vollkommen vermieden werden kann. Das ist übrigens einer der Gründe, warum LCD und LED sich gegenüber Plasma immer durchgesetzt haben, aber das nur am Rande.

Das Problem in diesem Zusammenhang ist schlichtweg, dass ein PC, aber vor allem auch Spiele und Windows über sehr viele statische Bildelemente verfügt, die sich bei längerem Aufenthalt auf dem Bildschirm im schlimmsten Fall in den Bildschirm einbrennen können, zumindest aber für ein unangenehmes Nachleuchten sorgen, dass es unbedingt zu vermeiden gilt. Wer am Plasma spielen will, muss daher unbedingt ab und zu mal das Bildformat umschalten und an das Geschehen ranzoomen oder auf eine Cutscene hoffen, in der die UI nicht zu sehen ist. Extrem statische Spiele mit viel UI wie etwas Strategie Games oder auch Adventures sollten daher auf einem Plasma auf keinen Fall gespielt werden.

Anders sieht es auf einem LCD und LED Gerät aus, das letzten Endes die gleiche Technik verwendet wie ein Monitor, allerdings meistens über ein höheres Input Lag verfügt. Der Hintergrund ist, dass Fernseher über sehr viele verschiedene Nachbearbeitungseffekte verfügen, die recht viel Zeit in Anspruch nehmen, um das Bild möglichst schön aussehen zu lassen. Und diese Zeit, die da vergeht, ist dann eben die Reaktionszeit oder auch das Input Lag, das beim Spielen recht problematisch sein kann, zumal auch noch die Eingabezeit zwischen Gamepad und Computer dazu gerechnet werden muss.

Deshalb ist ein Monitor eigentlich immer einem TV Gerät überlegen, auch wenn die Größe hier und da für einen LED Fernseher sprechen mag. Nur von einem Plasma sollte man als Gamer unbedingt Abstand nehmen, weil es den Aufwand nicht wert ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s